Kreativität

Kreativität

Neulich traf ich eine liebe Freundin aus Studienzeiten zufällig auf der Straße und wir hatten beide Zeit und Lust auf ein-zwei Kaffee in der Sonne.

Wir tauschten uns aus und hatten zusammen viel Spass. Nebenbei sagte sie einen Satz, der mir später noch lange nachhing. Sie sagte von sich „Ich bin ja nicht so kreativ“.

Ich selbst habe einen vollkommen gegensätzlichen Eindruck von ihr. Ich finde sie überaus kreativ und ideenreich.

Sie ist supersexy, brilliant und schnell im Denken, Mutter, Natuliebhaberin, Schreibende, Feministin und beruflich damit engagiert, ein sozialeres Miteinander in Deutschland zu kreieren. … und das sind nur die ganz offensichtlichen Merkmale.

WTH, dachte ich, und denke es immer noch… Wie kann es sein, dass eine multibegabte Frau mit Lebenserfahrung von sich meint, nicht wirklich kreativ zu sein?

Ich schätze, viele Menschen denken das von sich. Ein Grund dafür könnte sein, dass wir zuallererst Musik und Kunst mit Kreativität verbinden, und dann müssen wir schon grübeln, was da noch dazu zählt.

Doch daran festzukleben ist erstens unwahr und zweitens – obsolet.

Jede Geste, jedes Wort, jeder Moment ist durch unsere Schöpferkraft geprägt. Kreativität ist Teil unseres Menschseins, ganz egal, was uns von außen eingetrichtert oder wie wir konditioniert wurden.

Deine ganz alltägliche Kreativität ist es, die Dich am Laufen hält, lässt Dich bessere Tage herbeisehnen, eine bessere Zukunft, ein lebenswürdigeres Leben herbeiphantasieren.

…UND DANN … MACHST DU ES!

Ursprünglich erschienen auf ichkreierealsobinich.com